Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Paradisu Banner

Camping A Casaiola

> Zurück zum Korsika-Campingverzeichnis

Camping A Casaiola

Der Campingplatz nördlich von Bastia ist ein schönes Fleckchen, um sich mal für 2 Tage nach einer anstrengenden Fahrt Richtung Korsika zu entspannen. Der ruhig gelegene Campingplatz liegt im Ort Marine de Sisco, ungefähr 200 m von der Hauptstraße und 300 m vom Kiesstrand entfernt. Supermarkt und Bäcker sind auch nicht weit entfernt und gut zu Fuß zu erreichen.

Die Inhaber des Campingplatzes sind an sich sehr nette Leute, allerdings schienen sie ein wenig gestresst zu sein, da der Campingplatz in der Hochsaison jeden Tag voll ausgebucht war. Weniger angenehm fanden wir, dass wir für die erste Nacht unseren Stellplatz nicht selbst auswählen konnten, sondern einen Platz zugeteilt bekamen. Am nächsten Tag wechselten wir den Platz nochmals, dies war wiederum nur in Absprache mit der Inhaberin möglich, was wir irgendwie ziemlich störend fanden.

Im Eingangsbereich des Campingplatzes befindet sich neben der Rezeption eine schöne, kleine, im tropischen Stil gebaute Bar/Café. Zum Campingplatz gehört unter anderem auch ein Restaurant, das am Strand gelegen ist. Der Campingplatz ist großflächig, sodass auch jeder Camper genügend Platz hat. Zusätzlich gibt es noch Zeltplätze, die in einem kleinen Waldstück auf dem Campingplatz zu finden sind. Da wir mit einem Hund unterwegs waren, rechneten wir dem Campingplatz sehr hoch an, dass es einen direkten Zugang zum dahinter gelegenen Berg gab, wo man mit dem Hund problemlos spielen und spazieren gehen konnte. Die Sanitäranlagen waren die saubersten, die wir auf Korsika gesehen hatten und wurden regelmäßig mit einem Hochdruckreiniger gereinigt. Insgesamt machten die Sanitäranlagen einen neuen und gepflegten Eindruck. An den Campingplatz angrenzend findet man noch einen Beachvolleyballplatz, der vor allem in der Hochsaison jeden Tag von den Gästen genutzt wird.

Insgesamt waren wir mit diesem Campingplatz sehr zufrieden. Auch die Preise sind ok. Wir empfehlen ihn deshalb gerne weiter.

Kritik von Marilyn B., September 2014

 

Der Campingplatz liegt nördlich von Bastia in Marina de Sisco und ist in ca. 15 Minuten schnell erreicht. Aufgrund dessen nutzen ihn sehr viele als Stopp vor/ nach An- oder Abreise. Die Beschilderung ist von Bastia kommend ganz gut, allerdings ist die Einfahrt etwas versteckt, man kann sich jedoch am dazugehörigen (gleichnamigen) Restaurant am Meer orientieren. Denn genau gegenüber ist die kleine Einfahrt zum Campingplatz. Die Nähe zu Bastia ist ein absoluter Pluspunkt, auch kann man von Marina de Sisco aus sehr gut den nördlichsten Teil der Insel erkunden. Marina der Sisco, wie es der Name sagt, liegt direkt am Meer und hat auch einen (Stein)strand. Zum Schnorcheln eignet sich das Meer gut, wenn man die Steine zu Beginn überwunden hat, lockt das türkise Meer und Sanduntergrund. Ein paar km weiter der Küste entlang folgt eine Sandstrand (Pietracobra), der aber wesentlich voller ist. Man kann dort sehr lange ins Meer hineinlaufen, v.a. wir Kinder sehr geeignet.
Der Campingplatz hat uns super gefallen und auf Anhieb überzeugt. Der Platz ist sehr gepflegt, nicht zu groß und absolut sauber. Die vielen Korkbäume verleihen dem Campingplatz ein besonderes Flair. Alle sanitären Anlagen werden um die Mittagszeit gründlich gereinigt. Es scheinen auch ein paar geräumige Duschen erst kürzlich dazugekommen zu sein. Toiletten mit Klobrillen und Mischbatterien in Dusche/Waschbecken lassen direkt ein heimisches Feeling aufkommen. Bei unserer Ankunft Samstagmittag war wenig Betrieb, allerdings wurde es zunehmend voller. Wir hatten noch volle Wahlfreihat was einen Platz anging. Für Zelte gibt es sehr schön angelegte Terrassen. Zusätzlich gibt es dann eine große Wiese (größtenteils schattig) mit genügend Platz für Wohnmobile, Autos etc. Wenn viel Betrieb ist, werden mögliche Stellplätze zusammen mit der Besitzerin begutachtet, wir hatten jedoch wie gesagt die Qual der Wahl bei so viel freier Fläche. Hier und da stehen auch große Holzbänke mit Tischen zur freien Verfügung herum.  Da wir uns für die Wiese entschieden, stand unser Auto gleich neben dem Zelt, was bei den Terrassen nicht möglich gewesen wäre. Viele Gäste bleiben zwar nur wenige Tage, doch in der Hochsaison ist eine Reservierung ratsam.
Wer lieber auf Englisch kommuniziert hat hier gute Karten, denn die Besitzerin spricht perfektes Englisch. Zum Frühstück hat man die Möglichkeit, ein Petit Dejeuner zu bestellen. Frisches Baguette gibt es auch, allerdings nur mit Vorbestellung am Tag vorher bis 20.00 Uhr. Der Bereich um den Empfang und die kleine Bar sind sehr einladend gestaltet. Das bequeme Sofa läd zur freien Nutzung des WLANs ein (auch ohne Bestellung in der Bar). Allgemein wird sehr auf Ruhe und Ordnung auf dem Campingplatz geachtet.
Wie bereits erwähnt, gehört zum Campingplatz auch ein Restaurant mit Terrasse zum Meer. Das Essen konnte uns zu den Preisen leider nicht sehr überzeugen. Im Restaurant nebenan schmeckt die Pizza vielleicht etwas besser, da ist ausprobieren gefragt. Preis/Leistung vom Campingplatz sind allerdings top (19€ pro Nacht 2 Personen, Zelt, Auto). Direkt im Ort gibt es auch eine Post und einen kleinen Supermarkt mit allen nötigen Sachen.

Unser Fazit: Super Campingplatz, wir wären dort noch viel länger geblieben, wenn nicht der Rest der Insel so weit weg gewesen wäre :)

Kritik von Ulrike B., 22. 8. 2013

 

Der Campingplatz A Casaiola liegt sehr nahe bei Bastia (man erreicht ihn in ca. 10-15 Minuten vom Hafen aus) und eignet sich somit gut zur An- und Abreise. Die Lage ist sehr schön in einem kleinen Wäldchen, sodass auch genug Schatten vorhanden ist. Das Auto kann nicht neben dem Zelt geparkt werden, allerdings kann man am Rande des Weges, welcher durch den Platz führt, sein Auto parken, wo ausreichend Parkplätze zur Verfügung stehen.

Der Empfang war herzlich und unkompliziert. Die Frau an der Rezeption spricht neben Französisch auch Englisch. Ein Mann, scheinbar der Besitzer, führte uns durch den Campingplatz und wies uns einen Platz zu. Dies war der Vorletzte, der noch frei war (allerdings sind wir auch erst gegen 19.30 Uhr angekommen und es war Hauptsaison). Zur Abreise nutzen wir ebenfalls diesen Platz, kamen allerdings bereits um ca. 14 Uhr an. Diesmal wurden uns zwar wieder Plätze vorgeschlagen, man hatte letztendlich aber freie Platzwahl.

Wir hatten einen sehr hübschen, terrassierten Platz mitten unter Bäumen. Die Sanitäranlangen sind relativ klein, aber ausreichend und sauber. Es gibt Warmwasserduschen. Zum Kiesstrand braucht man zu Fuß ca. 5 Minuten, ebenso zu dem kleinen Supermarkt im Ort. Am Platz selber gibt es kostenlos Wifi, eine Bar mit Campingplatzpreisen und eine allgemeine Feuerstelle. Im Dorf gibt es außerdem drei Restaurants von welchen das Restaurant Casaiola sogar eine Terrasse am Meer hat (wir sind uns nicht sicher, ob das Restaurant zum Platz gehört).

Fazit: Wir fanden den Platz sehr angenehm. Es war ruhig, schattig, sauber und es herrschte eine entspannte Atmosphäre. Ideal für An- und Abreise!

Kritik von Fabian Kolberg, 26. 8. 2012

 

Der Platz an der Ostseite des Cap Corse ist sehr gut als Anfangs- oder Endstation geeignet, wenn man die Fähre von oder nach Bastia hat, oder auch für mehrere Tage, wenn man sich das Cap Corse vornehmen möchte, ohne in einem Tag einmal rundum zu fahren. Er liegt zwar leider nicht direkt am Meer, aber der Weg zum Strand über ein schattiges Sträßchen ist angenehm und in wenigen Minuten zu Fuß zurückzulegen.

Der Platz selbst hat uns sehr gut gefallen: Ein ehemaliges Korkeichenwäldchen mit einer verfallenen Schäferhütte mittendrin, die zu einem Grillofen umfunktioniert und einfach in die Sanitäranlagen integriert wurde; wenn man ans hintere Ende des Geländes läuft, ist man gleich übergangslos mitten im Grünen mit einem schönen Blick auf die Berge und das Tal von Sisco. Der Platz ist absolut ruhig, und es gibt viele Schattenplätze unter z.T. sehr schönen alten Bäumen, auf denen es sich auch gut herumklettern lässt. Auf der großen Fläche in der Mitte ist viel Auslauf und ein Volleyballnetz für die Kinder (am Eingang hat es auch einen kleinen Spielplatz), aber stehen sollte man dort besser nicht: in der prallen Sonne! Die Leitung ist in der Tat sehr freundlich, die Sanis simpel, aber sauber, und die Bar am Eingang liebevoll gestaltet, sehr gemütlich und gepflegt. Einen Laden gibt es keinen, aber man kann in der Bar bei Klassik oder Jazz frühstücken oder am Vorabend Brot und Croissants bestellen. Der nächste Bäcker ist an der Hauptstraße von Marine de Sisco und hat hervorragende Teilchen (besonders zu empfehlen: Ambrucciata und runde braune Kastanientörtchen); etwas weiter die Straße lang und dann rechts Richtung Sisco-Ort ist auch ein kleiner Supermarkt. Der Strand ist ein Kieselstrand und nicht weiter spektakulär, aber ganz nett - größere Kinder können gut Steinmännle bauen oder auf den größeren Felsblöcken Krabben fangen (wer Sand will, sollte tatsächlich ein paar km weiter nördlich an die Plage d´Ampuglia (Marine de Pietracorbara) fahren. Uns hat die Strandbar, die auch "Casaiola" heißt und wohl irgendwie zum Camping gehört, sehr gut gefallen: Man sitzt auf einer Terrasse direkt über dem Strand, wo man abends auch eine ganz gute Pizza essen und über dem - an dieser Stelle beleuchteten! - Meer auf den Mondaufgang warten kann. Im August findet in Marine de Sisco übrigens direkt hinter dem Strand ein netter kleiner Markt mit korsischen Produkten und Kunsthandwerk statt (wenn ich mich richtig erinnere, jeden Dienstag nachmittag), wo man neben Wurst, Käse, Backwaren, Marmelade, Obst und Gemüse etc. auch ausgezeichnete Beignets au Brocciu bekommt (kleine mit Brocciu gefüllte Krapfen, süß oder salzig).

Kritik von Ruth Mader-Koltay, 2. 7. 10

 

Der Camping A Casaiola liegt in Marine de Sisco an der Ostküste des Cap Corse. Er ist vor allem ideal für Leute auf der Durchreise. Für längere Aufenthalte ist er weniger geeignet, verfügt Sisco doch über keinen schönen Strand und das Sisco-Tal hat man auch nach einem Tag kennen gelernt. Die Zufahrt zum Camping ist für lange Wohnwagen und grosse Wohnmobile nicht geeignet.

Die Leitung des Platzes ist sehr freundlich. Der Platz verfügt im terrassierten Bereich über romschattige und schattige Stellplätze unter Kermeseichen. Im unteren Bereich gibt es eine grosse Wiese für Wohnmobile und Wohnwagen. Die Sanitäranlagen sind einfach, waren aber bei unserem Besuch (Besichtigung ohne Übernachtung) sehr sauber.

Für 2 Personen mit Auto und Zelt muss man in der Hochsaison 18 Euro bezahlen in der Nebensaison 16 Euro.

Bis hinunter zum Meer sind es 500 m. Zum Baden bietet sich aber eher der Strand von Pietracorbara an.

Kritik von Martin Lendi, 7. 7. 09

 

 

Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola Camping A Casaiola
Camping A Casaiola  

 

Lage des Camping Casaiola


Camping A Casaiola auf einer größeren Karte anzeigen

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu