Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Paradisu Banner

Camping La Vallée, Coti-Chiavari

> Zurück zum Korsika-Campingverzeichnis

Im Süden von Ajaccio liegt der Campingplatz La Vallée in Coti-Chiavari schon wieder etwas außerhalb der vollen, weitläufigen Strände von Porticcio.

Der Platz bietet ca. 100 Stellplätze und war  Ende August gut besucht, ohne überfüllt zu wirken. Manchmal kam es zu kurzen Wartezeiten an den Duschen, es hielt sich aber immer in einem erträglichen Rahmen. Die sanitären Anlagen waren sauber und in gutem Zustand.

Beim Einchecken hat uns der Patron einen Platz vorgeschlagen, es war aber kein Problem, daß wir uns dann doch für einen anderen entschieden haben. Die Plätze sind aureichend groß, ziemlich eben und bieten viel Schatten. Es gibt einen Spielplatz für kleine Kinder auf dem Gelände. Kurz vor der Rezeption ist der Lebensmittelladen, der allerdings ziemlich teuer ist. Kleinere Snacks sind zu moderaten Preisen an der Rezeption erhältlich. Der nächste größere Supermarkt ist ca. 15 km entfernt, große Einkäufe sollte man also evtl. in Ajaccio tätigen.

Den etwa 100m entfernten Strand erreicht man nach Überquerung einer relativ wenig befahrenen Straße. Die kleine Bucht hat grobkörnigen Sand und ist auf beiden Seiten von kleinen Felsen begrenzt. Trotz Hochsaison war der Strand nie übervölkert und während unseres Aufenthalts hatten wir dort auch Besuch von Kühen, was besonders unsere Kinder begeistert hat. Auf der linken Seite liegt ein Restaurant mit gehobenen Preisen, von  den davor liegenden Felsen kann man von bis zu etwa 5m Höhe ins Wasser springen. Taucher haben die Möglichkeit, ihre Flaschen an einer kleinen Tauchschule, die sich am Strand eine Bude aufgestellt hat, füllen zu lassen. Durch die Felsen bietet sich aber auch für Schnorchler die Möglichkeit ein paar Fische zu beobachten.

Uns hat die entspannte Atmosphäre auf dem Platz gut gefallen, die Preise waren im Rahmen.  Es kosteten Erwachsene (über 7 Jahre) 6,20 €, Kinder 3 €, Zelt 2,60 €, Auto 2,50 €, Strom 2,20 €. Karten werden akzeptiert.

Kritik von Christopf Hager, 7. 9. 2010

 

Der Platz liegt im südlichen Teil der Bucht von Ajaccio, weitab der Halligalli-Zone von Porticcio, in einem sehr ruhigen grünen Tal mit vielen Pappeln und Eukalyptusbäumen, das an eine große Weide mit kleinem Bach und ein Waldstück grenzt. Im Sommer sicher eine schöne Schattenoase. Als wir vormittags ankamen, war die Rezeption geschlossen, auf einem Schild wurden die Camper gebeten, sich selbst einen Platz zu suchen. Der Besitzer ließ sich den ganzen Tag nicht blicken und kam erst am nächsten Morgen vorbei, um zu kassieren - wären wir früher aufgebrochen, hätten wir u.U. gar nichts bezahlt. Entsprechend konnten wir auch keinen Stromanschluss bekommen, und von den auf der Webseite aufgezählten "Services" (Lebensmittel, Snacks, Telefon, etc.) war auch nichts zu sehen. Das gibt es wohl alles nur in der Hochsaison.

 

 

In der unmittelbaren Nähe gibt es auch sonst keine Einkaufsmöglichkeit, so dass wir beim Frühstück auf unsere Müslibestände zurückgreifen mussten. Sanitaires sind ausreichend, aber sehr einfach. Spielplatz mit Rutsche und Picknicktischen vorhanden. Abends kamen wir in den Genuss eines vielstimmigen Froschkonzerts (wer im Frühjahr kommt und damit Probleme hat, sollte sich im hinteren Teil des Geländes platzieren!) und erhielten Besuch von einem jungen Fuchs, der vielleicht auf der Suche nach dem Hasen zum Gute-Nacht-Sagen war und sich derweil an unserer am Zaun aufgehängten Mülltüte zu schaffen machte. Er war ganz zutraulich, kam bis auf einen halben Meter an uns heran und kletterte sogar auf unseren Fahrrädern herum - wahrscheinlich ist er Stammgast auf dem Platz...

Der Strand "Plage de Verghia", in unserem Reiseführer als "wenig attraktiver Mini-Strand betitelt, liegt auf der anderen Seite der Straße ca. 100 m vom Eingang des Campings entfernt und hat uns sehr gut gefallen - gröberer, rötlich-brauner Sand, an den Rändern Felsen, über die man auch zur weißsandigen Nachbarbucht laufen kann, eine kleine Tauchbude, eine Bar mit Resto ("Sole e Mare"), ein paar Kiefern, ein wunderschöner Blick auf den Golf von Ajaccio (besonders im Abendlicht!) und im Frühsommer evtl. noch auf schneebedeckte Berge... sonst nichts - und - Ende Mai - auch quasi niemand. Für uns absolut attraktiv genug!

Kritik von Ruth Mader, 17. 6. 2010

 

 

Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée Camping La Vallée
Camping La Vallée  

 

Lage des Camping La Vallée


Camping La Vallée auf einer größeren Karte anzeigen

 

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu