Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Paradisu Banner

Camping Plage d'Arone

> Zurück zum Korsika-Campingverzeichnis

Camping Arone

Kennzeichnung: Keine, weder Zelt noch Fahrzeug.
Boden: sehr hart, schattige und sonnige Plätze halten sich ungefähr die Waage.
Duschen/Sanitär: Beheizung durch großen, elektrischen Boiler. Temperatur in den Duschen nicht einstellbar (frauenwarm = heiß für Männer), an den Waschbecken je ein Hahn für heiß und kalt. Toiletten ohne Brille, keine Toilettenbürsten vorhanden, kein Klopapier vorhanden. Urinale vorhanden, keine kindgerechten Toiletten.
Versorgungsmöglichkeit: Kleiner Laden an der Rezeption, geöffnet von morgens 8 Uhr bis ca. Mittag, dann nochmals abends geöffnet. Bietet Brot, Croissants ohne Vorbestellung, Wasser, Bier Wein aus Kühltheke, Butter, Konserven, Chips.

Preis: 17,00€ pro Nacht in der HS (1 Person, 1 Zelt, 1 Motorrad, Kurtaxe)

Kritik von Jens Schmiedel, 11. 9. 2013

 

 

Der Camping Plage D'Arone liegt etwas abseits mit einem längeren Anfahrtsweg, der aber durch wunderschöne Küstenlandschaften führt. Die Straße ist inzwischen gut ausgebaut und über weite Strecken neu geteert.
Zum Campingplatz wurde schon einiges gesagt, vielleicht noch ein paar Ergänzungen dazu:
Der Platz selbst ist relativ lang gezogen. Die 5 min. Fußmarsch zum Strand sind gerechnet vom (strandnahen) Ende des Platzes. Wer am anderen Ende (Eingansbereich) steht, braucht noch mal 5 min (mit Kindern mehr).
Es gibt zwei Waschmaschinen (5,- EUR mit Waschpulver), die Sanitäreinrichtungen fanden wir trotz Hochsaison nicht knapp bemessen, nur unübersichtlich verschachtelt. Es gibt rückwärtig /seitlich auch noch diverse Eingänge zu Duschen und Toiletten, die oft alle frei waren, während vorne sich die Leute drängten.
Der Strand selber ist zwar sehr schön, aber in der Hochsaison auch gut besucht. Es kommen viele Tagesgäste (größerer Parkplatz) und neben dem Campingplatz gibt’s auch noch eine Ferienanlage. Am Strand gibt’s Motorbootverleih und andere Wasserspaßaktivitäten, zwei Restaurants und eine Imbissbude. In der Ferienanlage gibt es ein weiteres (frei zugängliches) Restaurant am Strand.
Im Wasser ankern unzählige Boote an Bojen und es gibt mit Bojen abgesteckte Gassen, die nur für Motorboote reserviert sind. Dazwischen ein Haus der Lifeguards (Strand wird überwacht). Trotz der Größe des Strandes lag man dicht an dicht beieinander. Für uns war das zuviel Trubel, in der Vor/Nachsaison mag das sicher besser sein.

Kritik von Matthias Ringhoff, 24.9. 2012

 

Der Campingplatz ist ab Piana beschildert, aber der Weg vom Dorf zum Platz kommt einem unendlich lang vor. Erstens ist er wirklich lang aber zweitens auch einfach herrlich zum Fahren. Unterwegs fährt man nahe an einem genuesischen Wachturm vorbei, leider ist mit der Name entfallen, zu diesem soll ein sehr schöner Wanderweg führen und die Lage des Turms sah schon von der Strasse her beeindruckend aus. (Es handelt sich dabei um das Capu Rossu. Anmerkung des Webmasters)

Nach etwa 15 Minuten erreicht man den Platz. Man hat freie Platzwahl und wird auch sehr freundlich empfangen. Der Platz selber ist sehr langgezogen, wir fanden ein schönes Plätzchen unter einem Baum, ausser der Ameisenplage war er super. Ich musste aber beim Aufstellen des Zeltes die Nägel nehmen, Heringe alleine reichten nicht aus, da ich sie nicht einschlagen konnte. Unser Nachbar hatte aber kein Problem damit. Zum Strand läuft man ca. 5 Minuten. Der Strand selber ist sehr schön mit feinem Sand.

Die Infrastruktur ist wirklich gut auf dem Platz, allerdings waren wir auch Ende Juni unterwegs, der Platz war also nicht ganz voll. Die Sanitäranlagen sind sehr sauber und wurden auch regelmässig geputzt. Bei der Rezeption gibt es eine Einkaufsmöglichkeit, klein zwar aber hat alles was man braucht und jeden Morgen frisches Brot. Aber Achtung: Der Laden hatte nur 3 Stundenam Tag geöffnet. Ich empfehle bei der Anfahrt in Piana einzukaufen, denn nur für den Einkauf ist der Weg ins Dorf dann doch sehr lang. Der Platz war nicht gerade billig. So zahlten wir für 2 Pers. + Zelt + Auto ca. 25 Euro.

Der Platz war wirklich schön, einzig der lange Anfahrtsweg (auch nicht gerade optimal für Tagesausflüge, obwohl die Calanche ist sehr gut zu erreichen, ist ja auch gerade bei Piana) und der hohe Preis gibt Abzug.

Kritik von Janick Roth, 4. 4. 2011

 

Um zum Camping d’Arone zu gelangen, fährt man von Süden kommend auf der D81 nach Piana und biegt im Ort auf die D824 ab. Diese teils abenteuerliche Straße führt dann direkt zum versteckten Campingplatz

Die Begrüßung erschien uns etwas mürrisch, aber nachdem die Formalitäten erledigt waren, konnten wir uns unseren Zeltplatz frei aussuchen. Im Reiseführer ist dieser Platz mit 50 Stellplätzen ausgeschrieben, die bei Bedarf aber auch aufgestockt werden können. Vor Ort waren mindestens 200 (!) Camper anzutreffen. Wir fanden jedoch schnell einen Platz im höheren Gebüsch.

Die Anlage ist teils terrassiert, zum Großteil aber eben. Lediglich die vorderen Stellplätze sind im Vergleich zu den anderen erhöht. Es gibt ausreichend schattige und sonnige Plätze, viele halfen sich auch mit einem Segeltuch, da überall Bäume und Sträucher den Platz säumen. Der Boden ist sandig/erdig aber nicht sonderlich hart.

Die Sanitäranlagen sind bei voller Belegung des Platzes etwas knapp bemessen. Die Sauberkeit war aber in Ordnung.

Die Anlage beherbergt einen winzigen Supermarkt mit dem nötigsten an Lebensmitteln, der knapp 4 Stunden am Tag geöffnet ist. Hier erhält man morgens Baguette oder andere Leckereien. Kühlakkus können in einer Kühltruhe kostenlos gekühlt werden.

Einen Swimmingpool gibt es nicht, dafür aber die Plage d’Arone, mit seinem sehr feinen Sand, der nur 5 Fußminuten von dem Platz entfernt liegt. Da dieser so abgeschieden ist, war er bei unserem Aufenthalt nicht annähernd überfüllt. Zudem wird er von Rettungsschwimmern bewacht. Er fällt relativ flach ins Meer und hat keine hohen Wellen, ein familienfreundlicher Strand also.

Ein Restaurant gab es auf dem Platz nicht, lediglich ein kleines Café mit ein paar Tischen. Unterhaltung wird nicht großartig geboten, man sollte einfach die Stille genießen ;)

Für 2 Personen, 1 Auto und 1 Zelt bezahlten wir 28,00 (HS) die Nacht. Hier ist ebenfalls keine Kartenzahlung möglich. Uns ist aufgefallen, dass der Platz vornehmlich von deutschen Campern angefahren wird.

Kritik von Daniel und Kristina Schnepper, 26. 9. 2010

 

Camping Plage d'Arone

Plage d'Arone

F-20115 Piana

Tel. +33 (0)4-95 206454 oder Tel. +33 (0)4-95 278204

geöffnet vom 15.05. - 30.09.

 

Anfahrt

In Piana von der D81 , aus Richtung Cargése kommend links bzw. aus Richtung Porto kommend rechts abbiegen auf die D824 Richtung Plage d'Arone. Dann 12km schmale aber gut ausgebaute Strasse bis zum Campingplatz. Auch für Gespanne und Wohnmobile befahrbar.

 

Campingplatz

Der Campingplatz mit offiziell 50 Stellplätzen (da es keine Aufteilung gibt könnten es auch 70-80 sein) liegt etwa 200m vom traumhaften Strand entfernt im Hinterland. Der Strand ist feinsandig und sauber. Der Platz ist meist steinig aber eben, somit auch für Wohnwagen und Wohnmobile gut geeignet. Schatten ist ebenfalls vorhanden, allerdings sind diese Plätze am schnellsten belegt. Da es keine Aufteilung gibt, stellt man sich hin wo Platz ist. Seit unserem letzten Besuch wurden auf dem ganzen Platz neue Stromverteiler installiert, trotzdem kann ein 50m-Kabel nicht schaden. Alle Stromanschlüsse sind nun mit CEE-Steckdosen ausgerüstet. Die Sanitäreinrichtungen sind einigermaßen sauber und außerhalb der Saison ausreichend. In der Hauptsaison wird es aber sicher knapp mit Toiletten, Duschen und Waschgelegenheiten, dann leidet merklich auch die Sauberkeit unter dem Andrang. Im hinteren Platzteil gibt es eine nagelneue Ver- und Entsorgung für Wohnmobile. Hunde sind auf dem Platz und am Strand erlaubt und wie fast überall auf Korsika , gratis. Es gibt einen (sehr) kleinen Laden, in dem man das Nötigste wie Brot, Wasser, Pietra und ein paar Konserven kaufen kann. Geöffnet ist von 800 - 1200 / 1930 - 2100 Uhr. Wenn das nicht reicht, in Piana gibt es einen Coccinelle-Markt, wo man sich mit allem Notwendigen eindecken kann. Wer keine Ameisen mag könnte ein Problem haben, denn diese hat es in allen Größen reichlich. Die Großen konnten wir mit gezielten Fütterungen umlenken, aber die Winzigen, nur ein paar Millimeter kleinen Exemplare kommen durch jede Ritze. Alles in Allem ein schöner, ruhiger Platz, der sich aber aufgrund seiner Abgeschiedenheit nur eignet wenn man einen fahrbaren Untersatz hat. Wegen der sehr knapp bemessenen Sanitäreinrichtungen würden wir den Platz aber nur für die Vor- oder Nachsaison empfehlen.

 

Preise 2009

Erwachsener € 7,00

Kind bis 7 Jahre € 3,00

Zelt € 4,00

Motorrad € 2,00

Auto € 3,00

Wohnwagen € 6,00

Wohnmobil € 9,00

Strom € 3,00

Es werden keine Kreditkarten akzeptiert !

Kritik von Ingo Aberer, 10. 1. 10

 

Ergänzungen von Christian Ammann:

Nur die neuen (grünen) Stromverteiler sind mit CEE ausgerüstet, bei den anderen braucht es den Franzosen-Stecker.

WC's und Duschen sind zwar nicht im Überfluss und nur an zentraler Stelle vorhanden, aber längere Wartezeiten oder fehlende Sauberkeit konnten wir keine feststellen.

Für grössere Wohnwagen/Wohnmobile sind viele Plätze nicht oder nur bedingt geeignet da überall an den Zufahrtssträsschen die Bäume den Weg versperren.

Für Ausflüge nach Piana oder in die Calanche ist es richtig, dass ein fahrbarer Untersatz zur Verfügung stehen muss. Allerdings ist dieser mit Vorteil motorisiert, denn die Strasse nach Piana (12 Km) steigt ziemlich heftig in die Berge. 2. August 2010

 

 

Ca. 12 km vom nächsten Ort entfernt an einer Bucht mit schönem Sandstrand gelegen. Der Platz selbst hatte Parkplatz-ähnliche Stellplätze für Womos etc. und zwischen Gestrüpp liegende Plätze für Zelte. Beides nicht wirklich schön. Die Sanitäranlagen machten keinen guten Eindruck. Die Wände waren teilweise unverputzt und irgendwelche Drähte schauten raus. Teilweise gab es keine Beleuchtung. Der ganze Platz wirkte vermüllt, schmuddelig und ungepflegt, bis auf die Einfahrt, die machte einen einladenden Eindruck mit blühenden Büschen etc. Die Betreiber waren muffelig, die Vorbestellung des Brotes funktionierte auch nicht. Teuer war er auch, die Alleinlage lässt man sich gut bezahlen. Schade, die Lage ist wirklich toll und ich hatte vorher schon viel Gutes über den Platz gehört. Kann ich leider nicht bestätigen. (Juli 2007)

Kritik von Michaela Lauer, Juli 07

 

Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone Camping Arone
Camping Arone  

 

 

Lage des Camping Plage d'Arone


Camping Plage d'Arone auf einer größeren Karte anzeigen

 

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Arco Plage - Ferienwohnungen mit traumhafter Sicht auf den Golf von Valinco

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu