Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Paradisu Banner

MMV Reisen - Ferien in Korsika.com

Werden auch Sie Korsika Fan
Korsika - ein unvergessliches Erlebnis - !

Korsika, Corsica, Ajaccio, Bastia, Balagne, Calvi, Asco, Sartene, Macinaggio, Calanche, Trenucciu, Corse, Cap Corse, Korsika Ferienhäuser, Korsika Ferienwohnungen, Korsika Ferienbungalows, Cargese, Galeria, Algajola, Restonica, Corte, Hafen, Bonifacio sind alles Begriffe, die in Korsika eine grosse Rolle spielen und deshalb im Gedächtnis haften bleiben.

Korsika ist schon seit Urzeiten vom Menschen besiedelt. Das vermitteln sowohl die geheimnisvollen Turmbauten (welche auch in Sardinien zu finden sind und dort Nuraghen genannt werden) als auch die zahlreichen Kultstätten mit Menhiren - so wie in Filitosa - die teilweise sogar Gesichtzüge tragen.

Aus der Zeit der Griechen und Römer sind wunderschöne Ausgrabungsstücke erhalten. Ein Ausstellungszentrum für diese Epoche ist das Museum in Aléria. Aus dieser Ära haben sich zwei wichtige Traditionen bis heute erhalten: Der Weinanbau und die Austernzucht auf Korsika.

Aus der Zeit der Christianisierung stammen zahlreiche Kapellen und Kirchen im romanischen Stil. Oft bilden sie mit ihrer klaren und einfachen Architektur auch noch heute das Zentrum der kleinen Dörfer des Nebbio und der Balagne. Das 17. Und 18. Jahrhundert war dagegen die Blütezeit der barocken Kirchbauten, die mit ihrer reichen Innenausstattung viele Besucher anlocken.

Die bewegte Geschichte Korsikas lässt sich auch an den Festungen und Zitadellen seiner Städte und den genueser Wachtürmen entlang der Küsten ablesen: Bonifacio, Calivi, Ajaccio, Bastia sind beeindruckende historische Zeugnisse.

Die korisische Kultur ist aber nicht nur in den Baudenkmälen erhalten geblieben. Für jden Besucher lebendig zu erfahren sind das Handwerk und die Tradition der korsischen Küche: "Prisuttu" ist ein delikater , magerer Schinken, der von halbwilden Schweinen stammt, welche sich von Eicheln und Kastanien ernähren. "Figatelli" sind geräucherte Leberwürstchen und die "Coppa" wird aus einem Schweinerückenstück zubereitet. Die "Pulenta de châtaigne", ein Mus aus Kastanienmehl, wird gerne zum Wildschweinragout gereicht. Ziegenkäse und der "Brocciu" (Schafskäse) sind ein wahrer Genuss. An der Küste konzentriert sich die Zubereitungskunst auf die zahlreichen Fischarten und Langusten. Berühmt ist die korsische Fischsuppe.

Korsika Strand
Korsika Geschichte
Griechen in Korsika
Romanische Kapelle

Barocke Kirchbauten

Zitadelle von Corte

Gut essen in Korsika

Korsika ist ein bekanntes Weinanbaugebiet: Acht Qualitätsweine mit verbürgter Herkunft - Appelation d'Origine Controllée A.O.C. - bieten sich dem Weinkenner als geschmackvolle und aromareiche Tropfen an. Viele Weingüter und Winzer haben für Weinproben und den Direktverkauf geöffnet. "A saluta !" heisst es auf Korsisch, wenn es so richtig mundet.

 
Guter Wein wächst im Patrimonio
 
Feste haben auf Korsika eine lange Tradition. Jedes Dorf, und davon gibt es über 300, feiert einmal im Jahr seinen Schutzheiligen. Weltliche und kirchliche Feste wechseln sich ab, Jahrmärkte, Musikfestivals, Gesang-, Tanz-, Kino- und Sportveranstaltungen sorgen das ganze Jahr hindurch für Unterhaltung. Oft wird dann in den Nächten auch der traditionelle, dreistimmige Männergesang erklingen, die "Paghjelle" - Lieder aus der Seele der Insel.

 
Paghjelle Gesangsgruppe aus Sartene
 
Korsika entspricht so gar nicht den Vorstellungen, die man sich von einer Mittelmeerinsel macht. Tatsächlich ist keine andere Insel im Mittelmeer so grün wie Korsika: Die Kastanienwälder der Castagniccia, die herb duftende Macchia, die kühle Frische der Almen im Hochsommer, die hundertjährigen korsischen Schwarzkiefern, welche im Forêt d'Aitone ihre immensen Wipfel in den Himmel strecken, die smaragdgrünen Bergseen, das silbrige Grün des Nebbio. In allen Grünschattierungen präsentieren sich auch das Restonica Tal mit seinen Wasserfällen und Wasserbecken sowie das Weinbaugebiet des Patrimonio.

Korsika Natur Korsika Natur Korsika Natur Korsika Natur
Korsika Natur

Korsika Natur
Mit über 2000 Pflanzenarten bietet Korsika eine verblüffende Farbenvielfalt. Alleine der Korsische Naturpark - Le Parc Régional Naturel de Corse - ersteckt sich auf etwa ein Drittel der Insel. In insgesamt fünf Naturschutzgebieten wird eine einzigartige Fauna und Flora bewahrt: Die Cerbicale-Inseln sind ein Reservat der Haubenkormorane, um die Lavezzi-Inseln werden 68 Fischarten gezählt, die Insel Finocchiarola und Scandola bilden den ersten französischen Naturschutzpark der Land- und Seegebiete umfasst und in der Lagunenlandschaft der Etang de Biguglia nisten 127 Wasservogelarten.

 
Frühling auf Korsika
Ob blumenreiches Frühjahr und betörender Duft der Macchia, köstlicher Herbst mit den Kastanienfesten in den Bergdörfern: Die korsische Natur ist zu jeder Jahreszeit eine Entdeckung !

 
 
Dem echten Korsika begegnet man am besten auf einer Wanderung. Faszinierend ist die Architektur der festungsartigen Granithäuser oder der Schutzhütten, welche die Hirten aus Steinen aufgeschichtet haben. Auf dem Weg laden klare Bäche und Felsbecken, die durch Wasserfälle ausgeöhlt wurden, zum erfrischenden Bad. In den wunderschönen Waldlandschaften lassen sich Wildschweine, Lämmergeier und auch das Mufflon beobachten.

Wandern auf Korsika Wandern auf Korsika
Wandern auf Korsika
Die Wanderwege führen mitten hinein in das ursprüngliche und grossartige Korsika. Die bekannteste Wanderroute ist der Fernwanderweg GR 20, der Calenzana in der Region Calvi mit Conca in der Region Porto-Vecchio verbindet. Er führt durch eine wilde Hochgebirgslandschaft, ist etwas schrierig aber zählt auch zu den weltweit schönsten Wanderwegen. Einfacher sind die Wandertouren "Mare e Monti Nord" von Cargèse nach Calenzala und "Mare e Monti Sud" von Porticco nach Propriano, der ganzjährig begehbar ist.
Für alle Wanderer eignen sich die ausgeschilderten "Sentiers de Pays", wie sie zum Beispiel in das Alta-Rocca Gebiet, in die Nähe der berühmten Aiguilles de Bavella (Bavella Massiv) führen. Die Route ins Bozio lenkt die Schritte zu alten, mit Fresken verzierten, romanischen Kapellen. Der Niolo, ein Paradis für Liebhaber des Hochgebierges, bietet Rundwege durch tiefe Wälder mit korsischen Schwarzkiefern von schwindelerregender Höhe. Oft hat man auch Glück auf den Touren und begegnet Hirten, die den Tipp zur nächsten Quelle oder verstecken Sehenswürdigkeiten ,wie alten genueser Brücken, geben.

 
Ferien am Strand von Korsika
Wer das Mountain Bike bevorzugt ist auf Korsika im Paradies angekommen! Es gibt sportliche oder familiengerechte Strecken, Waldwege und kleine Strassen können ganzjährig befahren werden.

 
 
Auch für die Freunde des Reitsports bietet Korsika schier endlose Vergnügen: Fast 2000 km Wanderwege sind auch für Reiter geöffnet und führen zu Dörfern und einsamen Orten, die über die normale Autostrassen unerreichbar sind.

 
 

Nützliche Links

Ferien in Korsika - Online Katalog
Reisevista.de
Korsika Angebote bei Urlaub-Anbieter.com
Korsika Infos bei paradisu.ch

 

 
Index Seite von Visit Korsika
Korsika 's Kulturerbe
Bergwelt in Korsika
Strände in Korsika
Wandern in Korsika

 
 

Auch mal nach Sardinien reisen ...?

Sardinien Reisemagazin
Ferienangebote in Sardinien

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Arco Plage - Ferienwohnungen mit traumhafter Sicht auf den Golf von Valinco

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu