Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Paradisu Banner

Korsische Witze

 

Ein Angestellter der Post von Bastia erzählt einem Freund bei einem Glas Pastis: "Seit wir einen neuen Chef haben, können wir nicht mehr schlafen. Darauf der Andere: "Weshalb? Überwacht er Euch so stark?" "Nein, er schnarcht!"

 

Zwei Korsen liegen auf einer Bank und halten Siesta. Der Eine, der zufälligerweise ein Auge geöffnet hat, sieht eine 500 F-Note auf dem Boden liegen und sagt zum Anderen: "Jetzt brauchen wir nur einen kleinen Windstoss und wir sind reich!"

 

Weshalb sind viele Korsen klein? Weil man ihnen als Kind sagte, dass sie arbeiten müssen wenn sie gross sind.

 

korsischer Witz Was ist das? Die korsische Kommunistenflagge. Das Arbeitswerkzeug wurde natürlich weggelassen!

 

 

 

Korsische Weisheit: Wenn du tatsächlich einmal Lust auf Arbeit hast, setz dich hin und warte bis es vorbeigeht.

 

Zwei Korsen fahren in einem Cabriolet über die Inselstrassen. Der Eine raucht eine grosse Zigarre und sagt zum Lenker: "He, fahr doch kurz in ein Schlagloch, damit die Asche herunterfällt.

 

Zwei Korsen spazieren. Da sagt der Eine: "Ejo, kannst Du nicht die Schnecke töten, die uns seit drei Tagen folgt?"

 

Zwei junge Bauarbeiter aus den Bergen Korsikas wurden von ihrem Chef aufgefordert, an den Küstenort Prunete aufzubrechen. Sie sollten am Strand auf ihn warten, dort hätte er einen Auftrag für sie. Am Strand angekommen sahen sie den langen Sandstrand und das ganze Wasser im Meer. Da schauten sich die Beiden erschrocken an. "Komm nichts wie weg hier", sagte einer zum Anderen,"bevor der Chef mit dem ganzen Zement und den Steinen kommt."

 

Ein korsisches Fährschiff verunglückt, doch die Rettungsboote reichen nicht. Jeder bekommt eine Schwimmweste und soll springen, aber keiner traut sich. Die Crew ist verzweifelt. Schließlich wird der Kapitän gerufen. Dieser geht zu der Gruppe, die ängstlich an der Reling steht und redet mit ihnen. Dabei springt einer nach dem anderen ins Wasser. Als alle Passagiere von Bord sind, fragt der 1. Offizier den Kapitän, wie er die Leute denn überreden konnte. "Na ganz einfach" meint der. "Zu den Deutschen habe ich gesagt, es ist ein Befehl. Zu den Franzosen, es
wäre patriotisch. Den Japanern habe ich versprochen, daß Springen gut für die Potenz wäre. Und den Korsen habe ich gesagt, springen hätten die Franzosen verboten.

 

Eine Familie aus Marseille geht während Ihres Korsika-Urlaubs in Bastia shoppen. Während sie im Sportgeschäft sind, nimmt sich der Sohn ein SC Bastia T-Shirt und sagt zu seiner Schwester: "Ich habe mich entschieden, dass ich jetzt SC Bastia-Fan werde und möchte dieses T-Shirt zum Geburtstag."
Die große Schwester reagiert wütend und gibt ihm eine Ohrfeige: "Bist du bescheuert?! Sag das mal unserer Mutter!"
Also geht der kleine Junge mit dem SC Bastia T-Shirt zur Mutter und sagt: "Ich habe mich entschieden, dass ich SC Bastia-Fan werde und möchte dieses T-Shirt zum Geburtstag." Die Mutter reagiert entsetzt und gibt ihm zwei Ohrfeigen: "Hast du sie noch alle, geh und rede mit Vater darüber."
So geht der Junge zum Vater und sagt: "Ich habe mich entschieden, dass ich SC Bastia-Fan werde und möchte dieses T-Shirt zum Geburtstag."
Der Vater dreht komplett durch und haut den Jungen an Ort und Stelle windelweich: "Kein Sohn von mir wird je in so einem T-Shirt herumlaufen!"
Ungefähr eine halbe Stunde später sitzt die ganze Familie wieder im Auto und macht sich auf den Heimweg. Der Vater dreht sich zum Sohn um und sagt: "Sohn, ich hoffe du hast heute etwas gelernt."
"Ja Vater, das habe ich."
"Gut Sohn, und das wäre?"
Der Sohn antwortet: "Ich bin erst seit einer Stunde SC Bastia-Fan und schon finde ich die Franzosen zum kotzen!"

 

Ein Korse steht vor Gericht, weil er in Corte zwei Franzosen überfahren hat. Richter: «Angeklagter, sagen Sie die Wahrheit!» Korse: «Die Straße war vereist, mein Wagen ist ins Schleudern gekommen.» Richter: «Es ist August,Sie sollen die Wahrheit sagen!» Korse: «Es hat geregnet und Laub war auf der Straße.» Richter: «Seit Tagen scheint die Sonne, zum letzten Mal, die Wahrheit!» Korse: «Also gut, die Sonne schien, schon von weiten habe ich die Spacken gesehen, hasserfüllt habe ich auf sie draufgehalten. Der eine ist durch die Frontscheibe, der andere ist in einen Hauseingang geflogen. Ich bereue nichts!» Richter: «Na warum denn nicht gleich so? Den einen verklagen wir wegen Sachbeschädigung, den anderen wegen Hausfriedensbruch!»

 

In einem Zugabteil sitzen eine junge Dame, eine ältere Dame, ein Franzose und ein Korse zusammen in einem Abteil. Während einer Tunneldurchfahrt hört man ein lautes Schmatzen und kurz darauf ein heftiges Klatschen. Wieder im Hellen, sitzt der Franzose mit einer fürchterlichen dicken Backe da. Was ist passiert?
Die junge Dame schmunzelt und denkt: «Der hat mich mit der Alten verwechselt und hat sich ordentlich eine eingefangen!»
Die ältere Dame denkt: «Brav, das Mädel! Hat Sitte und Anstand und wehrt sich!»
Der Franzose denkt: «Der Korse der elendige! Gibt der Kleinen einen Kuß und mir schmiert sie eine!»
Und der Korse, der grinst in sich hinein und nimmt sich fest vor: «Im nächsten Tunnel schmatz ich mir wieder auf die Hand und hau dem Franzosen noch eine rein!»

 

Ein Deutscher, ein Schweizer und ein Korse bemerken einen Mann, der wie Jesus aussieht. Der Deutsche geht zu ihm und fragt ihn, ob er Jesus sei,worauf er bejaht. Er fragt ihn, ob er ihm seinen verkrüppelten Arm wegmachen könne. Darauf sagt Jesus: «Klar, mach ich, dafür bin ich ja da! Tschack-Bumm, und der Arm ist in Ordnung. Geht der Schweizer rüber und fragt, ob er sein Knie herrichten könne. Tschack-Bumm, und das Knie ist in Ordnung. Der Korse macht keine Anstalten, zu Jesus zu gehen und sich heilen zu lassen. Deshalb geht Jesus zu ihm hin und fragt, ob er ihm helfen könne. Darauf der Korse: «Oh, du heiliger Sohn Gottes bitte, bitte fasse mich ja nicht an, ich bin Frührentner...» 

 

Ein Deutscher, ein Holländer und ein Korse wollen zusammen Schnecken sammeln. Sie treffen sich alle drei am vereinbarten Ort und ziehen dann los. Nach einer halben Stunde kommt der Deutsche mit 160 Schnecken zurück. Noch eine halbe Stunde später kommt der Holländer mit 80 Stück. Nun warten sie noch auf den Korsen. Nach drei Stunden kommt auch dieser endlich wieder. Er hat keine einzige Schnecke dabei. Die beiden anderen wundern sich und fragen ihn, wieso er nichts gesammelt hätte. Darauf der Korse: «Das ist doch der Wahnsinn mit den Viechern! Ich sehe eine Schnecke, bücke mich danach, und husch, ist sie weg!»

 

Die Korsen sind die Träger der französischen Grand Nation. Einer träger als der andere...

 

Wie spielt man auf Korsika Mikado? Wer sich zuerst bewegt, hat verloren...

 

Nichts ist so wichtig, als daß es nicht durch einen Tag liegenlassen noch wichtiger werden könnte!

 

Steht ein korsischer Straßenarbeiter weinend am Straßenrand. Was denn los sei fragte sein Kollege. Seine Schaufel sei ihm gestohlen worden. Der Kollege erleichtert, dann kauf dir doch eine neue Schaufel. Der Straßenarbeiter schaut ihn entsetzt an. «Diese Schaufel», sagte er, «wurde über vier Generationen weitervererbt und sah noch aus wie neu!»

 

Arrigu hat seine korsische Mutter zum Essen in seine Zweier-StudentenWG nach Avignon eingeladen. Während des Essens stellte seine Mutter fest, wie schön seine Mitbewohnerin eigentlich ist. Schon seit längerem spielte sie mit dem Gedanken, dass die beiden eine Beziehung haben könnten und das machte sie unsicher - mein Sohn und eine Französin… Während des Abends, als sie die beiden beobachtete, begann sie sich zu fragen, ob da wirklich mehr vorhanden sei zwischen Arrigu und seiner Mitbewohnerin, als das normale Auge zu sehen bekam. Ihre Gedanken lesend sagte Arrigu: «Ich weiss was Du denkst, aber ich versichere Dir, dass wir nur miteinander wohnen.» Etwa eine Woche später, sagte Jaqueline zu Arrigu: «Seit deine Mutter bei uns zum Essen war, kann ich meine silberne Salatschüssel nicht mehr finden.» Arrigu antwortete ihr: «Nun, ich glaube kaum, dass sie sie mitgenommen hat, aber ich werde ihr schreiben.» So setzte er sich hin und schrieb: «Liebe Mutter, ich sage nicht, du hast die Salatschüssel mitgenommen und ich sage auch nicht, du hast sie nicht mitgenommen. Aber der Punkt ist, dass seit du bei uns zum Essen warst, fehlt eben die Salatschüssel. In Liebe, Arrigu.» Mehrere Tage später erhielt Arrigu einen Brief von seiner Mutter in welchem stand: «Lieber Arrigu, ich sage nicht, dass du mit Jaqueline schläfst, und ich sage auch nicht, dass du nicht mit ihr schläfst. Aber der Punkt ist, wenn sie in ihrem eigenen Bett geschlafen hätte, hätte sie die Salatschüssel schon längst gefunden. In Liebe, Mama!»

 

Ein Korse kommt aufs Arbeitsamt: «Guten Morgen, ich suche Arbeit!» Der freundliche Beamte erwidert: «Nun, da hätte ich was: 15 Stunden pro Woche im klimatisierten Büro, ein Dienstwagen der Oberklasse, 80.000 €Jahresgehalt, 40 Tage Urlaub.» Dem Korsen kommt das komisch vor und er frägt: «Sagen Sie mal, wollen Sie mich auf den Arm nehmen?» Der Beamte antwortet: «Wer hat denn damit angefangen?»

 

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping Calvi

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping San Damiano

 

French Side Travel - Personalisierte Korsika-Rundreisen

 

CampinginCorsica.info - das neue Campingverzeichnis der Insel Korsika

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Residence Arinella Lumio

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu