Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Wanderung Compomoro Cala d'Aguglia

Campomoro - Cala d'Aguglia

> zurück zur Wander-Übersicht

 

Wanderung Campomoro - Cala d'AgugliaHinweg / Rückweg Küste je:  2 ¼ - 2 ¾ h
Hinweg Küste / Rückweg Hinterland: insgesamt 4 ½ - 5 h
Anforderung: einfache Spaziergang-Wanderung (Küste), einfache Wanderung (Hinterland)
Besonderes: Kaum Gefälle; Weg 1-2m breit und nicht zu verfehlen; nur Küste für Kinder ab ca. 6 Jahren geeignet (Länge variieren!); bestens mit guten Sportsandalen mit ausgeprägtem Profil begehbar; für Hinterland Turnschuhe!
Beschreibung: Mit dem Auto fahren wir die D121 vollständig bis an deren Ende (ca.15 km) und parken in Campomoro. Es hat im kleinen Örtchen etwa 3 grössere Parkplätze und es ist sonst strengstens untersagt am Strassenrand zu parken. Überall geben uns Parkverbotstafeln das deutlich zu verstehen. Am praktischsten und schönsten ist der Parkplatz beim Strand. Dort folgen wir dann zu Fuss dem Strässchen zu den letzten Häusern (Restaurants, Hotels, kleiner Einkaufsladen). Nach ca. 10 min passieren wir ein „Tor“ und hier dürfen motorisiert nur noch die Anwohner von Calanova durch. Zu Fuss ist dies aber unser Weg. Es ist eine Pflasterstrasse und an deren höchstem Punkt erreichen wir rechts eine Tafel, welche uns die Wandermöglichkeiten an der Küste aufzeigt. Wir folgen zunächst dem Pfad zum Turm (Tour) nach rechts. Während der ganzen Wanderung stehen am Boden kleine, verrostete Hinweis-Wegweiser, die uns rückmelden, dass wir korrekt wandern.

 


Zum Genuesenturm dauert es ca. 10 min. Wer den Turm von innen sehen oder die Aussentreppe besteigen möchte, zahlt 3.80 €. Anschliessend geht der Pfad abwärts zur Cala Genovese (ca. 20 min). Es lohnt sich ganz bis zu den originell geformten Tafonifelsen beim Meer abzusteigen. Der Küstenweg geht etwas höher oben nach links weiter. Alles immer bestens mit diesen kleinen Hinweis-Wegweisern beschrieben. Ab jetzt folgen wir „Conca“. Links oben thront der Turm, rechts ist die Küste mit türkisblauem Meer. Schliesslich gabelt sich der Weg. Wer nur eine Kurzwanderung machen wollte, kann wieder links hinauf gehen und umrundet so den Turm. Wir wenden uns aber nach rechts der Küste entlang.
Wanderung Campomoro - Cala d'AgugliaNach ca. 30 min erreichen wir grosse Felsen. Hier geht der Weg über, unter und an Steinsbrocken entlang. Um nicht ins Meer zu stürzen, kann man sich an einer massiven Stahlkette festhalten. Mit etwas Aufmerksamkeit sollte das jeder bewältigen! Der Weg geht anschliessend wieder „normal“ weiter. Die Landschaft ist sensationell und man kommt gut voran. Teilweise wandern wir auf einem 50-100 cm breiten Pfad oder auch über Wiese. Ich weiss nicht, ob es an der Jahreszeit lag (Frühling), aber oft waren Wege und Wiese sehr gut bewässert und sumpfig. Mir blieb nichts anderes übrig, als manchmal nasse Füsse zu akzeptieren, um weiter zu können. Möglicherweise ist es im Sommer trockener?
Weitere 30min später (seit Beginn nach ca.1h50min) erreichen wir die Caneseddu-Bucht. Es hat hier Sandstrand und um dem Weg zu folgen, müssen wir einen Bach überqueren, der ins Meer mündet. Er befindet sich nach einer hüfthohen Steinmauer. Wir spazieren entlang der Küste während etwa 1h und sind schliesslich bei der Cala d’Aguglia. Um an den Sandstrand zu gelangen, müssen wir von der Küste links weg etwas hinauf wandern und sehen auf den wunderschönen, kleinen Fjord. Hier ist es beliebt für Bootsausflügler zu ankern. Ebenfalls mündet ein Bach ins Meer.
Wanderung Campomoro - Cala d'AgugliaMit kleineren Kindern wieder denselben Rückweg der Küste entlang nehmen. Wer etwas Abwechslung wünscht, empfehle ich sehr die Hinterland-Variante. Dazu folgen wir beim Strand dem Schildchen „Campomoro par Manna Mulina“ nach rechts hinauf. Nach ca.20min teilt sich der Weg. Nach rechts könnte man zur „Cala di Conca“ wandern. Wir zweigen also links ab. Der Pfad ist hübsch, überquert mehrmals einen kleinen Bach und ist zunächst relativ flach, steigt dann nach ca.15min an. Bei einem Hinweis-Wegweiser kann man ein paar Meter nach rechts zu einem Brunnen (Quelle) gehen. Anschliessend geht der Pfad aber links weiter. Nun steigt er häufig an und windet sich in S-Form entlang einer hüfthohen Steinmauer, welche wir schliesslich durchqueren.

 

 

Nun haben wir eine super Aussicht auf die Küsten-Variante links, den wir befinden uns auf ca.100m oberhalb. Wir wandern nun stetig auf und ab auf einem Hügelrücken. Der Weg hat keine Markierung, ist aber deutlich sichtbar. In einem Maggia-Stück hat es wieder mal einen Hinweis-Wegweiser. Rechts kann man über grosse Felsbrocken hinaufsteigen (A Punta) und hat dann eine sensationelle Aussicht auf die Küste, Hinterland und bereits wieder den Turm von Campomoro). Wieder unten folgen wir dem Pfad abwärts. Schliesslich überquert er im Buschwerk einen Bach und wir sind nun auf der Höhe der Caneseddu-Bucht, einfach nicht an der Küste vorne. Jetzt steigt der Weg wieder etwas an. Immer der Markierung „Campomoro ‚ folgen. Schon nahe beim Turm erreichen wir ein kreisrundes Wiesenstück, eingefasst mit Steinen und einem grösseren Stein in der Mitte liegend. Angeblich ein alter Dresch-Platz. Schliesslich sind wir dann wieder unterhalb des Turmes, steigen den Weg hinauf und gelangen zuletzt auf die Pflasterstrasse, welche uns in den Dorfkern von Campomoro führt. Hier sollten wir nun am Strand noch ein Bad im kristallklaren Meer nehmen, um uns zu erfrischen, bevor wir mit dem Auto die Heimfahrt antreten.

 

> Diese Strecke kann auch mit dem 6-PS-Miet-Motorboot abgefahren werden!

 

Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia
   
Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia Wanderung Campomoro - Cala d'Aguglia

Beschreibung und Bilder: Claudia Lendi

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Arco Plage - Ferienwohnungen mit traumhafter Sicht auf den Golf von Valinco

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu