Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Korsika Wandern

Wanderung vom Strand von Ghisonaccia zum Etang d'Urbino (Muschelstrand)

> zurück zur Wander-Übersicht

Etang d'UrbinoHinweg / Rückweg Küste:  je 1 ½ – 1 ¾ h

Hinweg Küste / Rückweg Hinterland: insgesamt 3 ¼ - 3 ¾ h

Anforderung: einfache Spaziergang-Wanderung am Strand

Besonderes: Keine Höhenunterschiede; bei jedem Wetter/Jahreszeit zu unternehmen; Barfuss (Schuhe mitn.), Sportsandalen, Turnschuhe; mit Kindern Länge variieren; Behälter für Muscheln mitnehmen; Badesachen, 1,5 l Wasser pro Person

Abkürzung: Es ist möglich, die Wanderung abzukürzen > siehe ganz unten auf dieser Seite.

 

Tour: Mit dem Auto fährt man in Ghisonaccia beim Kreisverkehr die D144 vollständig bis an deren Ende am Meer (4,5 km) und stellt das Auto auf den grossen Parkplatz. Dort befindet sich gleich ein Kletterpark in den Bäumen und das einladende Strandrestaurant „Les deux Mats“ bietet Verpflegungsmöglichkeiten an.
Etang d'UrbinoHier beginnt nun unsere Wanderung, indem wir einfach dem Meer entlang gegen Norden gehen. Hier könnte man je nach Klima bestens mit nichts als einer Badehose am Körper bekleidet sein. Links in den Bäumen passieren wir noch einzelne hübsche Häuser, dann wird der Weg an sich unspektakulär. Man sucht sich auf der Strandbreite am besten die Stelle, wo man am wenigsten mit den Füssen einsinkt und keine Schräglage aufweist, sonst könnte dies mit der Zeit beschwerlich werden.
Etang d'UrbinoVor allem Kinder werden hier begeistert Muscheln einsammeln können. Diese liegen absurderweise zu Haufen angespült herum. Es sind aber die recht herkömmlichen Exemplare, aber es ist leicht möglich Säcke damit zu füllen! Nach ca. 40 min kommt man an einem kleinen Teich/Fluss vorbei. Das ist etwa die hälfte des Weges zum Etang d’Urbino. Das letzte Stück geht man besser einige Meter vom Meer entfernt auf einem gut erkennbaren Sandweg auf den Dünen. Der Etang d’Urbino dient der Austern- und Muschelzucht und ist umgeben von einem Naturschutzgebiet, wo 1968 der letzte freilebende, korsische Rothirsch starb.
Von hier kann man dem Sandweg noch ca.25 min weiter folgen und endet dann beim 10 Meter breiten Kanal, der die Lagune stetig mit frischem Meerwasser versorgt. Zur Stabilität hat man hohe Sandhügel aufgeschüttet. Hier endet der Weg.
Zurück geht es auf jeden Fall zunächst wieder 25 min lang auf dem Sandweg bis zum ersten Begegnungspunkt beim Etang. Dort entscheidet man, ob derselbe Weg am Strand zurückgelegt oder lieber etwas zurückversetzt auf einem bequemen, unspektakulären Weg gegangen werden will.
Bei der Hinterland-Variante hält man sich rechts und bei der nächsten Weggabelung erneut rechts. So kommt man nochmals direkt zum Etang. Dort steht auch ein Schild, der diesen benennt. Nun folgt man einem der etlichen Wegen durch die Pinien. Grundsätzlich hält man sich geradeaus, bzw. rechts. Bei einer deutlichen „T-Gabelung“ folgt man dem Weg aber nach links, sonst kommt man zurück an die Lagune. Die Sonne hilft auch als Orientierungspunkt. Nach ca. 20 min befindet man sich auf einem 2 Meter breiten Strässchen. Dem folgen wir ebenfalls weiter geradeaus, bzw. Richtung Süden. Man passiert mehrere Wegkreuzungen mit Schildern, die anzeigen, wie weit es bis ans Meer ist. Wer also als Alternative wieder zum Strand möchte, hätte immer wieder die Option. Für den Hinterlandweg ignoriert man aber diese Abzweigungen.
Nach ca. ¾ h seit dem Etang wird die Strasse so breit, dass auch Autos durchfahren können. Wäre also auch eine Alternative, um die Tour etwas abzukürzen oder in entgegengesetzter Richtung zu unternehmen. Man kommt dann bei einem deutlich erkennbaren Parkplatz vorbei, der für den „Parcour sportif“ vorgesehen ist. Ein Schild informiert über die Wege und Stationen. Nach etwa weiteren 10 min befinden sich beidseits des Weges, durch Mauern etwas verborgen eine Anhäufung von Bungalows. Diese gehören zum Ferienkomplex „Perla di Mare“. Gleich am Weg befindet sich ein Gehege mit Hirschen/Rehen. Noch wenige Meter folgen wir der nun bepflasterten Strasse und gelangen zum Parkplatz zurück, wo das Auto abgestellt wurde.

Hier sollte man nun am Strand noch ein Bad im Meer nehmen, um sich zu erfrischen, bevor man mit dem Auto die Heimfahrt antritt.

Beschreibung und Bilder von Claudia Lendi

Ergänzung von Martin Lendi

Es ist möglich, die Wanderung stark abzukürzen. Hierfür fährt man auf der D144 nicht bis ganz ans Ende, sondern biegt 1 km nach dem Kreisverkehr beim Spar Richtung "Perla di Mare" ab. Man fährt an der Anlage vorbei und folgt der Strasse, die nun zur Piste wird. Nach der Höhenbegrenzung, die die Wohnmobile draussen lässt, biegt man links ab und folgt der Beschilderung zu den nächsten Stränden. Mehrfach hat man die Wahl, rechts zum Meer abzubiegen. Wenn man sich immer links hält, erreicht man die nördlichste aller Parkmöglichkeiten. Von hier aus sind es bis zum Etang d'Urbino noch 2.5 km dem Strand entlang.

Diese Variante ist vor allem für Familien mit Kindern zu empfehlen.

 

Etang d'Urbino Etang d'Urbino
Etang d'Urbino Etang d'Urbino
Etang d'Urbino Etang d'Urbino
Etang d'Urbino Etang d'Urbino
Etang d'Urbino  

 

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu