Korsika - ein Paradies im Mittelmeer Français  

Tour de Pinarellu

Wanderung zur Tour de Pinarellu / Tour de Pinareddu

> zurück zur Wander-Übersicht

 

Tour de PinarelluGehzeit mit Kindern: ca. 1 h hin und 1 h zurück.
ca. 100 Höhenmeter – es geht immer ein bisschen auf und ab
Mitnehmen: Badesachen; Strandschuhe; Turn- oder leichte Wanderschuhe, Getränke und Picknick
Achtung: Nicht bei stürmischer See oder aufkommendem Sturm zur Insel wandern!

 

Anfahrt:

Start zu dieser Küstenwanderung ist am Südenede des langen Sandstrandes, der sich von Pinarellu/Pinareddu rund 2 km nach Süden zieht. Von Pinarellu folgt man zunächst der D468 südwärts und nach ca. 600 m zweigt links die Strasse zum Capu di Fora ab. Dieser Strasse folgt man ca. 1 km bis man links Parkplätze erblickt. Durch den Pinienwald geht es zum Strand, welchem man dann ostwärts folgt. Ist man per Velo unterwegs kann man noch etwas weiterfahren und nach dem kleinen Schilfteich links der Strasse gleich links in die kleine Naturstrasse Richtung Strand abbiegen.

 

Wanderung:

Am Südostende des Strandes (hier ist für Kleinkinder ein Paradies für erste Schnorchelversuche; das Wasser ist weit hinaus nur ca. 30 – 40 cm tief) beginnt entlang der Mauer eines Privatgrundstückes der «Chemin des douaniers». Hier ist noch nichts angeschrieben oder markiert, aber der Weg ist gut zu finden. Nach ca. 100 m zweigt ein deutlicher Weg Richtung Meer nach links ab. Wer zum Tour de Pinarellu will, bleibt aber auf dem rechten Weg, der weiter durch die Macchia führt.

Nach rund der Hälfte der Strecke zum Capu di Fora wird das Gelände etwas anspruchsvoller und ab hier sind hellgrüne Wegmarkierungen zu finden. Der Weg geht wieder runter ans Meer und führt zum Teil über die Felsen. Teilweise etwas ausgesetzt und mit ein paar leichten Kletterstellen führt er vorbei an kleinen Bade- und Schnorchelbuchten bis ganz ans Ostende des Capu di Fora. Hier heisst es nun Badeschuhe und Badesachen anziehen und die Sachen, die trocken bleiben sollen im Rucksack verstauen. Watend geht es auf direktem Weg hinüber zur Île de Pinareddu. Der Untergrund ist steinig und sollte auf keinen Fall barfuss begangen werden. Das Wasser ist etwa hüfttief (je nach Gezeitenstand; auch am Mittelmeer gibt es Gezeitenunterschiede bis max. 1 m).

Auf der Insel angekommen steigt man nördlich haltend über die Felsen auf und kommt an eine kleine Bucht. Von dort führt ein gut erkennbarer Pfad hinauf zum Tour de Pinarellu, einem alten Genueserturm. Dort oben kann man wunderbar die schöne Aussicht auf den Golfe de Pinarellu oder nach Süden geniessen. Bei guter Sicht sieht man bis zu den Cerbicalen Inseln oder nach Sardinien.

Auf der Insel gibt es vom Turm aus noch ein paar kleine Trampelpfade, die zur einen oder anderen kleinen Bucht führen, doch zu deren Erkundung würden wir unbedingt lange Hosen empfehlen, denn die Sträucher der Inselmacchia sind sehr stachelig.

Der Rückweg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Text und Bilder von C. Rupp

 

Tour de Pinarellu Tour de Pinarellu
Tour de Pinarellu Tour de Pinarellu
Tour de Pinarellu Tour de Pinarellu
Tour de Pinarellu Tour de Pinarellu
Tour de Pinarellu Tour de Pinarellu

 

 

 

 

Urlaubsangebote für Korsika

 

Feriendorf zum Störrischen Esel in Calvi

 

Corsica Ferries Fähre nach Korsika online buchen

 

Arco Plage - Ferienwohnungen mit traumhafter Sicht auf den Golf von Valinco

 

Camping Merendella Korsika

 

Camping U Farniente Bonifacio

 

Camping La Pinède Calvi

 

Camping Les Castors in Calvi Korsika mit Wasserrutsche

 

Camping Calvi

 

Moby Lines Fähren nach Korsika

 

Korsika Forum

 

Reise-Know-How Reiseführer und Karten für Korsika

 

Elba Urlaub

 

Corsica Ferries online buchen

 

Auch eine Reise wert: Insel Elba, die grösste Insel des Toskanischen Archipels.

 

Paradisu